Einsicht & Erkenntnis eines Unbewussten

– Die ungeahnte Reichweite des Internets –

DSCN6420

Heute, am 21. Oktober 2021, habe ich mich feierlich entschieden, unserem Laptop und vor Allem dem „world wide web“, dem Internet, wieder mehr den Rücken zu kehren.

Für euch, die ihr das hier lest:

Ihr seid uns nicht unwichtig, im Gegenteil!

Ich habe mir Mühe gegeben die spirebo.com & die save-sailships.com Seite aufzubauen und hoffe, dass es euch Einblicke gibt wie unsere Gemeinschaft funktioniert, welche Ziele sie hat, warum die Stahlratte einzigartig ist usw.

Dazu haben wir den YouTube Kanal, einen Steady Blog & einen Shop bei Spreadshirt – und dann hört es jetzt auch wirklich auf… Im 1. Eintrag habe ich schon darauf hingewiesen, dass von uns niemand so richtig topfit ist, wenn es um den heutigen technischen Standard geht.

Offenbarte Peinlichkeiten

In heutigen Zeiten ist es mir schon fast peinlich, aber ich musste erst mal nachlesen was ein „Plug In“ überhaupt ist, was SEO bedeutet, Subscriber und was es da nicht noch für tolle Wörter gibt, die ich einfach nicht verstehe. Auf eine wundersame Weise habe ich auf jede Antwort direkt 10 neue Fragen und Empfehlungen, und es hört nicht auf!

Wer uns persönlich kennt, der weiß, wie sehr wir uns auf etwas konzentrieren können, wenn wir es umsetzen wollen. In diesem Fall kann ich nur sagen: Bitte entschuldigt, das wir keine Suchmaschinen-Optimierung, keine Affiliate Links, keine Premium-Angebote oder was es noch alles so gibt einrichten werden! Es ist einfach zu viel, und es nimmt uns die Zeit, im Leben dabei zu sein, wo es drauf ankommt.

Mein Fazit an euch

Wenn euch natürliches Leben, Selbstversorgung und das Leben auf See bei uns wirklich interessiert, liefern wir euch lieber Videos, Bilder und Texte von Momenten, in denen wir hautnah dabei waren. Darauf möchten wir unsere Konzentration legen, und vor allem kommt es doch auf Eins an:

Sich selbst treu bleiben – und nicht verkaufen

Euch ein Leben vorzuspielen, dass wir gar nicht Leben – das ist unehrlich. Ich hoffe sehr, ihr versteht das und schätzt uns genau dafür. Wir sind froh über jedes positive Wort, und freuen uns über Feedback. Auch Kritik wird angenommen, vielleicht sehen andere, was wir selbst nicht sehen können.

Natürlich brauchen wir Geld. Die Stahlratte in Schuss zu halten wird stets Geld kosten. Dafür haben wir den oben genannten Steady-Blog, der eine kleine Gebühr kostet, oder die Monetarisierung bei YouTube (noch so ein Wort… Habe erst letzte Woche verstanden was das eigentlich heißt!) und den Shop, in dem wir versuchen eigene Motive anzubieten, um etwas zurück geben zu können. Und natürlich bieten wir Fahrten an!

Zum Abschluss

Bleibt euch treu ist so ein Spruch, vielleicht passt Suchet und werdet euch treu besser 🙂 Wir sind noch auf der Suche, und würden euch gerne dabei mitnehmen. Euch Mut machen und zeigen: Es geht!

 

Eure Spirebos

Heute als Schreiber:

Kati (rechts im Bild)