Schamanische Beratung - Heilung mit den Kräften der Natur Spirituelle Unterstützung in allen Lebensbereichen
Harmonisierung von Geist und Materie Hans-Jürgen Hummes HJH

Schamanische Schreibwerkstatt Odrintsi

Die alles umfassende schöpferische Liebe

Ein Vorwort von Manfred Saile Auch   Du   könntest   ein   aktiver   Teil   dieser   Liebe   sein.   Du   müsstest   Dir   nur   Deiner   Seele,   Deiner schöpferischen   Natur   bewusst   werden,   dann   würdest   Du   Geist   entstehen   lassen   und   wärst   ein vollwertiges Mitglied der schöpferischen Liebe. Es   könnte   eigentlich   ganz   einfach   sein   –   denn   jedes   Tier,   was   weitgehend   selbstbestimmt   lebt, lässt   Geist   entstehen,   natürlich   wachsende   Pflanzen,   alle   Erze   und   Mineralien,   generell   alles Beseelte,    was    der    jeweiligen    eigenen    Natur    entsprechend    existieren    kann.    Das    heißt,    eine respektvoll   gehaltene   Kuh   auf   der   Weide   grasend,   lässt   eventuell   mehr   Geist   entstehen,   als vielleicht Du es tust. Aber   das   lässt   sich   ändern   -   falls   Du   das   willst.   Nur   wenn   Du   den   absoluten   Willen   entwickelst, wirst    Du    erkennen    dass    bereits    alles    in    Dir    vorhanden    ist,    um    mit    Deiner    Seele    zu kommunizieren, um Dich als Mensch zu einem geistigen  Wesen zu entwickeln. Der   folgende   Text   wurde   von   Hans-Jürgen   Hummes   geschrieben,   dem   weisen   Alten,   so   haben während    unserer    acht    Jahre    Togo    /    Westafrika    die    Einheimischen    ihn    genannt.    Sein ausgeprägtes   Bewusstsein   und   seine   sensible   Wahrnehmung   für   feinste   Energien   machen   ihn   zu dem,   was   er   ist,   zum   Schamanen,   Philosophen,   Hüter   des   Lichtes,   Bodhisattva.   Ob   es   darum geht,   den   energetischen   Grund   einer   Krankheit   bei   einem   Menschen   zu   erkennen   oder   den energetischen Zustand unseres Planeten wahrzunehmen, es ist für ihn alltägliches Tun. Durch   seinen   Geist   mit   der   allumfassenden   schöpferischen   Liebe   verbunden,   hat   er   Zugang   zu den   unterschiedlichsten   geistigen   Ebenen   und   deren   helfenden   Kräften.   Sein   Wissen   erhält   er im   Zustand   der   mystischen   Versenkung,   einer   sehr   tief   greifenden   Meditation,   aus   der   geistigen Welt.   Damit   ist   die   Summe   aller   geistigen   Informationen   gemeint,   die   die   Lichtwerdung   dieser Schöpfung unterstützen. Der   folgende   Text   entstand   im   Jahr   2011   in   Togo,   hat   aber   an   Aktualität   nichts   eingebüßt   –   im Gegenteil,   die   Erinnerung   und   Ermahnung,   die   sich   an   Deine   Seele      wendet,   ist   wichtiger   denn   je. Alle   in   unserer   Gemeinschaft      haben   das   Gefühl,   in   einer   Zeit   zu   leben   in   der   Entscheidungen getroffen   werden,   die   über   die   Zukunft   der   Menschheit   und   deren   Freiheit   bzw.   über   die     Zukunft   unseres   Planeten   Erde   entscheiden.   Erkenntnis   und   Bewusstsein   über   seine   eigene Seele   zu   entwickeln,   aber   auch   über   die   gesamte   Schöpfung,   halten   wir   für   äußerst   wichtig,   auch um   gesellschaftliche   Entwicklungen   möglichst   neutral   und      mit   innerer   Freiheit   zu   bewerten. Alles ist miteinander verbunden, Mikrokosmos und Makrokosmos. Deine   Entscheidung,   wofür   Du   Deine   eigene   Lebenszeit   einsetzt,   hat   mehr   Gewicht,   als   Du   es Dir vorstellen kannst. Sie wirkt weit über Dein persönliches Leben hinaus.

Erinnerung und Ermahnung der allumfassenden schöpferischen Liebe

Durch Hans-Jürgen Hummes Diese   Erinnerung   richtet   sich   an   alle   Seelen,   die   sich   angesprochen   fühlen,   die   sich   zurzeit   auf unserer    Erde    befinden,    um    sich    über    ihre    persönliche,    schöpferische    Natur    zu    ihrem schöpferischen Licht hin zu entwickeln. Diese    Mitteilung    ist    nicht    neu,    sie    hat    seit    Anbeginn    dieser    Schöpfung    und    bis    zu    deren Lichtwerdung bestand, bis erfüllt ist durch Erkenntnis. Sie   zählt   für   alle   Menschen,   die   den   Erlöserfunken   in   sich   tragen   und   als   Läuterer   auf   dieser Erde   leben   wollen,   für   alle   jene,   die   als   größtes   Geschenk   den   freien   Willen   erhalten   haben,   der sie antreiben sollte, in Harmonie mit der gesamten Schöpfung zu leben. Ich   möchte   erinnern,   dass   nicht   der   weltliche   Erfolg   im   Leben   zählt.   Es   ist   das   Streben   nach spirituellem   Reichtum,   was   unserem   Leben   Sinn   gibt,   der   einzige   und   wahre   Grund   unseres Daseins. Es   gab   schon   immer   Menschen   die   dies   erkannten   und   entsprechend   lebten.   Dafür   suchten   sie sich   die   zu   ihnen   passenden   Orte,   Gleichgesinnte   und   Vorbilder,   welche   die   Schöpfung   für   sie vorgesehen    hatte,    um    auf    ihrem    Weg    eine    geistige    Hilfe    zu    haben.    Sie    fühlten    sich    von sogenannten   Lichtkreisen   angezogen,   geistige   Oasen,   Orte   der   Ruhe   und   des   Friedens,   weil   sie mit    ihnen    in    Resonanz    standen.    Dort    war    es    möglich,    dass    Menschen    ihre    geistige    Kraft bündelten   und   potenzierten.   Zumeist   entstanden   solche   Lichtkreise   um   jene   Menschen,   die   einen besonders   tiefgreifenden   Kontakt   zur   geistigen   Welt   hatten-   weise   Männer   und   Frauen,   die   ihr Leben    ganz    in    den    Dienst    des    Geistigen    gestellt    hatten.    Auch    heute    noch    gibt    es    solche Lichtkreisgemeinschaften,   mögen   sie   auch   immer   seltener   werden.   Ein   Leben   im   Einklang   mit   der gesamten   Schöpfung   ist   aus   meiner   Sicht   erst   recht   in   der   heutigen   Zeit   fast   nur   noch   an solchen   Orten   möglich.   Sie   bilden   einen   rar   gewordenen   Gegenpol   in   unserer   materialistisch orientierten Gesellschaft. Suche mich, denn ich bin Dein Licht So   könnte   man   die   Energie   in   Worte   fassen,   die   aus   Deinem   Innersten   nach   Außen   drängt.   Auch Du   trägst   eine   Seele   /   Schöpferkraft   in   Dir   und   bist   somit   ein   spirituelles   Wesen,   dessen Aufgabe   darin   liegt,   seine   schöpferische   Natur   zu   erkennen,   um   sie   in   der   materiellen   Welt,   im alltäglichen   Leben   in   Demut   aber   bewusst   darzustellen.   Um   durch   Erkenntnis   Licht   entstehen   zu lassen. So   wird   es   möglich,   dass   Du   ein   aktives   Mitglied   der   allumfassenden   schöpferischen   Liebe   wirst und     dabei     mithilfst,     ein     Paradies     auf     dieser     Erde     entstehen     zu     lassen.     Also     ideale Lebensbedingungen,   damit   Menschen   miteinander   und   in   Harmonie   mit   ihrer   Umgebung   ihrer schöpferischen Aufgabe nachgehen können. Deine Seele hat gewählt Du   hast   Dich   frei   für   dieses   Leben,   für   die   damit   verbundenen   Aufgaben   entschieden.   Du   hast die   Zeit,   in   der   Du   geboren   wurdest   und   Deine   Eltern   frei   gewählt.   Es   handelt   sich   nicht   um einen   Zufall,   diese   Entscheidung   ist   von   Deiner   Seele,   Deiner   geistigen   Schöpferkraft   bewusst gewählt. Du   wurdest   für   dieses   Leben   mit   allem   ausgestattet,   was   Du   benötigst,   um   ein   erfolgreiches, spirituelles   Leben   führen   zu   können.   Wer   aber   nach   dem   weltlichen   Erfolg   sucht,   ist   von   diesem Leben allzu oft sehr enttäuscht, weil wir Menschen dazu eigentlich nicht bestimmt sind. Der Weg zur Erleuchtung Du   und   somit   alle   Menschen   sind   spirituelle   Wesen,   die   sich   zu   Geistwesen   entwickeln   können und sollten, um als Krönung die Erleuchtung zu erlangen. Es   beginnt   damit,   Bewusstsein   über   unsere   eigene   Seele   zu   finden,   über   ihre   Herkunft,   ihren momentanen Zustand, ihr Ziel, ihre Schwächen, ihre Stärken, ihre Aufgabe, ihren Ursprung. Ist   uns   dies   gelungen,   kann   aus   Seele   Geist   entstehen.   Jede   praktische   und   mentale   Erfahrung, die   Du   in   Deinem   Leben   machen   darfst,   hilft   Dir,   Dich   zu   dem   zu   entwickeln,   was   Du   vor   diesem Leben   angestrebt   hast.   Du   solltest   lernen,   all   die   Erfahrungen,   die   Du   machst,   zu   verstehen,   das heißt sie richtig einzuordnen, um daraus spirituellen Reichtum zu erlangen. So   kann   aus   Deiner   Seele   Geist   entstehen,   aus   der   von   Dir   selbst   gewonnenen   Erkenntnis.   So kannst   Du   zu   einem   Geistwesen   werden,   dem   höchsten   Entwicklungszustand   im   menschlichen Körper für dieses Leben. Dein Organismus – ein Wunder auf Erden Dein    Organismus    ist    etwas    Einzigartiges.    Körper,    Verstand,    Seele    und    der    sich    daraus entwickelnde   Geist   sind   in   einer   einzigartigen   Weise   miteinander   verknüpft.   Geist   bedeutet   für mich wiederbewusstgewordene Erkenntnis der Seele im grobstofflichen Körper. Neben    dem    an    sich    schon    sehr    komplexen,    grobstofflichen    Körper    bist    Du    mit    Sinnen ausgestattet:   Sehen,      Hören,   Riechen,      Schmecken,   Fühlen.   Dazu   kommt   räumliches   Denken   und ein   Energiefeld,   das   daraus   Gefühle   entwickelt   (Intuition).   In   Deinem   Großhirn,   genauer   gesagt im   limbischen   System,   ist   dem   Menschen   etwas   gegeben,   das   uns   mit   der   geistigen   Schöpfung verbindet.   Damit   ist   es   dem   Menschen   möglich,   im   schöpferischen   Sinne   richtig   und   falsch   in jeder   Lebenssituation   zu   unterscheiden,   unserer   eigenen   schöpferischen   Natur   entsprechend. Das   alles   macht   Dich   als   einzigartigen   Menschen   aus,   der   sich   zum   Geistwesen,   zum   Abbild deiner    Seele    entwickeln    kann,    darf    und    vielleicht    sogar    sollte.    Um    dieses    Wunder    zu ermöglichen, wurdest du geboren. Der Gegenwind ist manchmal rau Im   tiefsten   Unterbewusstsein   weißt   Du   das   bisher   Geschriebene   alles.   Aber   es   gibt   Kräfte,   die Dich   auf   sehr   unterschiedliche   Art   und   Weise   abhalten   wollen   und   auch   können.   Und   das   macht es   Dir   so   schwer,   das   zu   sein,   was   Du   wirklich   bist:   ein   spirituelles   Wesen.   Jede   geistige Schöpferkraft   ist   individuell.   Hier   auf   Erden   befinden   sie   sich   in   materiellen   Körpern,   die   immer wieder   in   Disharmonie   geraten   und   dadurch   manipulierbar   und   egoistisch   werden   können.   Diese Manipulationen     ermöglichen     es,     dass     Schöpferkräfte     missbraucht     werden,     damit     diese gegeneinander agieren. Das   alles   lässt   Du   nur   zu,   weil   Du   in   Dir   selbst   Deine   Seele   und   schöpferische   Lebensaufgabe nicht   mehr   wahrnehmen   kannst.   Vielleicht   auch   nicht   mehr   möchtest.   Sie   zu   erkennen   und danach   zu   leben   ist   nicht   immer   einfach,   es   bedeutet   vor   allen   Dingen,   Selbstverantwortung   für seine   Gedanken   und   Taten   zu   übernehmen.   Mit   jedem   Mal,   wo   wir   wahrnehmen   und   dennoch   nicht konsequent    handeln,    verlieren    wir    den    Kontakt    zu    unserer    geistigen    Schöpferkraft    und unterliegen    immer    mehr    den    Verwirrungen    unseres    Verstandes.    Diese    Verwirrung    unseres Kopfes   ist   ein   Produkt   unserer   Gesellschaft.   Vom   ersten   Lebenstag   an   werden   wir   von   unserem Umfeld   geprägt,   nehmen   scheinbare   Wahrheiten,   Moral   und   Dogmen   an,   tauschen   sie   je   nach Lebensabschnitt   gegen   andere   ein.   Lassen   Ego   entstehen   –   Reaktionsmuster   unseres   Verstandes auf erlebte Situationen, die zu einem Teil unserer Persönlichkeit werden. Wogegen   die   Mitteilung   unserer   geistigen   Schöpferkraft   aus   dem   Ursprung   allen   Seins   ruht. Wenn   Du   Dich   aber   nicht   zu   einem   spirituellen   Wesen   entwickelst,   wie   leider   die   meisten Menschen   auf   dieser   Erde,   sondern   immer   tiefer   in   den   Verwirrungen   abgleitest,   trägst   Du   mit dazu   bei,   dass   sich   durch   entgegengesetzte   Gedanken   und   Taten   ein   negatives   Energiefeld   um die    Erde    aufbaut.    Eben    durch    Deine    Gedanken    und    Taten,    die    zu    Deiner    eigenen    Seele entgegengesetzt   sind,   nicht   ihrem   Streben,   nicht   ihrer   Anlage,   nicht   ihrer   Natur   entsprechen, Du also gegen Deine eigene geistige Energie agierst. Dieses   Energiefeld   könnte   dazu   führen,   dass   wir   Menschen   auf   diesem   Planeten   nicht   mehr leben   können,   so   wie   es   von   den   unterschiedlichsten   alten   Kulturen   und   Völkern   seit   langem prophezeit   wird.   Dazu   kommt,   dass   Du   dieses   Leben   mehr   oder   weniger   umsonst   lebst,   Deine Seele   in   eine   weitere   Reinkarnation   gedrängt   wird,   anstatt   die   Möglichkeit   zu   erlangen,   sich   mit der allumfassenden schöpferischen Liebe zu vereinigen. Das Gesetz der Resonanz Durch    die    von    uns    also    selbst    produzierte,    zu    unserer    Seele    entgegengesetzte    Energie, ermöglichen   wir   den   zur   Schöpfung   ebenfalls   entgegen   gesetzten   Kräften   uns   selbst   und   unsere Welt negativ zu manipulieren – denn alles basiert auf Resonanz!  Versuche   Dir   bewusst   zu   machen,   was   das   bedeutet.   Warum   sollte   Dich   eine   liebliche,   hohe, geistige   Kraft   in   Deinem   Tun   unterstützen,   Dir   Energie   schenken,   wenn   Du   gerade   dabei   bist, Deine   Seele,   Deine   eigene   geistige   Basis,   zu   vergewaltigen.   Nicht   weil   Du   ein   böser   Mensch   bist sondern,   weil   Du   vielleicht   gerade   unbewusst   etwas   tust,   was   die   Zivilisation   von   Dir   fordert, was gesellschaftlich „normal“ ist,  was aber nicht der Natur Deiner Seele entspricht.    Die Helfer der Dunkelheit             Manipulierende   Kräfte   gibt   es   verschiedene.   An   erster   Stelle   das   Ururböse,   der   schlimmste Widersacher   unserer   Schöpfung.   Diese   negative   Energie   speist   alle   anderen   Unruhestifter.   So auch   die   Wesen   aus   der   Bewusstseinsebene   Flostane.   Ja,   ich   will   damit   behaupten   dass   es außerirdisches   Leben   gibt.   Auch   sie   sind   Läuterer   wie   wir   Menschen,   sind   von   ihrem   Weg   aber noch    weiter    entfernt    als    wir.    Sie    wirken    in    unserer    Welt    seit    38.000    Jahren    sowohl feinstofflich   (zum   Beispiel   mittels   ihrer   starken   telepatischen   Fähigkeit)   als   auch   grobstofflich. Sie    bekommen    ihre    Kraft    zur    Manipulation    durch    all    die    Menschen,    die    gegen    ihre    eigene schöpferische   Natur   wirken.   Ihre   Manipulationen   sind   vielfältig:      Über   Raum-Zeit-Fenster   bis zum    Diebstahl    unserer    DNS    oder    Missbrauch    unserer    Seelen,    haben    sie    ein    ausgeprägtes Spektrum um uns zu schaden, uns zu manipulieren. Verantwortung – nicht nur für Dich Du   trägst   Verantwortung   nicht   nur   für   Dich   selbst,   sondern   auch   für   diese   Schöpfung,   da   Du   ein Teil   von   ihr   bist.   Es   geht   dabei   nicht   darum,   im   gesellschaftlichen   Sinne   ein   „guter“   Mensch   zu sein.   Wohltätig,   hilfsbereit,   umweltbewusst   usw…   Entscheidend   ist   die   Frage,   ob   der   Antrieb   zu einer   Handlung   aus   der   eigenen   Seele   heraus   entspringt.   Nur   so   kann   sich   spiritueller   Reichtum entwickeln. Dies   kann   nur   dann   stattfinden,   wenn   Du   Deine   schöpferische   Natur   (Seele)   erkannt   hast.   Dann bist,   dann   wärst   du   ein   aktives   spirituelles   Wesen,   was   mit   der   allumfassenden   schöpferischen Liebe eins ist. Dadurch   würde   sich   die   Energie   Deiner   Seele   auf   Deinen   Verstand   (jede   einzelne   Gehirnzelle) übertragen   und   der   Verstand   wiederum   gibt   diese   Energie   über   das   Nervensystem   an   jede Körperzelle weiter. Somit   entsteht   eine   vollständige   Harmonie   zwischen   Seele,   Gehirn   und   materiellem   Körper. Jeder    Gedanke,    jede    Handlung    würde    geleitet    von    Deiner    Seele,    Deinem    schöpferischen Ursprung.   Denn   dadurch   würde   Deine   Seele   sich   zu   etwas   Besserem,   Lichterem,   Lieblicherem entwickeln,   als   sie   es   am   Ursprung   war.   Das   ist   gemeint,   wenn   ich   von   Läuterung   spreche.   Diese zu ermöglichen, ist der Sinn der materiellen Schöpfung. Der Weg ist das Ziel Für   jeden   Menschen   gibt   es   einen   Weg   aus   der   Verirrung,   heraus   aus   der   materiellen   Welt.   Ich selber   hatte   das   Glück,   vor   Jahren   durch   eine   Krankheit   auf   ein   spirituelles   Leben   vorbereitet zu   werden.   Deshalb   befinde   ich   mich   heute   in   der   Lage,   meine   Erfahrungen,   mein   Wissen   aus   der geistigen   Welt   weitergeben   zu   dürfen,   ja   sogar   zu   sollen.   Ich   hatte   und   habe   besondere   geistige Lehrer,   die   bekanntesten   sind   wohl   Buddha,   Yoshu,   Maria   Magdalena   und   Babadji.   Sie   wirken   auf Menschen,   die   in   der   Lage   sind,   ihren   Geist   wahr   zu   nehmen   und   zu   fassen.   Sie   lehrten   mich   die Lehre   des   Lichts.   Wenn   man   diese   wahrhaftig   lebt,   wird   man   eins   mit   der   allumfassenden schöpferischen   Liebe.   Dadurch   kam   ich   in   die   Lage,   selber   zum   spirituellen   Lehrer   zu   reifen.   Und leite   heute   die   Spirituelle   Regenbogengemeinschaft   Odrintsi,   wo   die   ur-buddhistische   und   ur- christliche Lehre des Lichts gelehrt wird. Die Lehre des Lichts Diese   vermittelt   einen   Weg   zur   Erlösung   von   aller   Gier   und   zum   Auflösen   des   menschlichen Leids.   Durch   höchste   Konzentration   auf   das   Geistige,   zum   Beispiel   auf   seine   Seele   oder   auf   die Beseelung   der   gesamten   Schöpfung,   wird   dies   dem   Menschen   möglich.   Diese   Konzentration   ist nur   zu   erreichen   durch   besondere   Meditation,   die   angepasst   ist   an   die   Jetzt-   Zeit,   an   alle Probleme   und   Energien,   mit   denen   die   Menschheit   des   21.   Jahrhunderts   konfrontiert   ist.   Die energetischen   Konstellationen   dieser   Tage   sind   ohnehin   kritisch   und   schwierig,   daher   ist   es schon   alleine   eine   große   Herausforderung,   seine   Konzentration   auf   das   Geistige   auszurichten. Darüber   hinaus   glaube   ich,   dass   diese   Konzentration   für   einen   Menschen   unmöglich   wird,   wenn sein Gehirn, sein Nervensystem künstlicher Elektrizität ausgesetzt ist. Erschwerend   kommt   hinzu,   dass   der   heutige   Mensch   von   Kindheit   an   auf   der   materiellen   Ebene geprägt   wird.   Das   gesamte   Gehirn   eines   Menschen   inmitten   der   Zivilisation   wird   auf   materiellen Erfolg   trainiert   oder   sollte   ich   sagen   konditioniert?   Somit   verliert   ein   Kind   die   natürliche   Gabe, sich   gleichsam   auf   die   geistige   und   auf   die   materielle   Welt   einzulassen,   denn   es   braucht   beide Welten,   um   seine   Seele   ins   Licht   zu   entwickeln.   Durch   bestimmte   Meditationstechniken   und   bei entsprechendem   Zeit-Einsatz   für   das   Erlernen   dieser   Übungen   ist   es   jedem   Menschen   möglich, wenn   er   wirklich   will,   sich   mit   Kraft   seiner   Gedanken   wieder   so   zu   entwickeln,   dass   tatsächliche Erkenntnis möglich wird. Jeder   Mensch   muss   für   sich   entscheiden,   wie   viel   Zeit   er   investiert,   um   seine   Seele   zu   Licht werden   zu   lassen.   Die   Entscheidung   liegt   bei   jedem   selber.   Meine   Aufgabe   liegt   darin,   Menschen auf   dem   Weg   zu   ihrem   Licht   zu   unterstützen.   Ich   muss   dabei   aber   stetig   das   oberste   Gebot wahren,   den   Erhalt   ihrer   aber   auch   meiner   schöpferischen   Freiheit.   Wer   den   Weg   des   Lichts sucht   und   ausprobieren   möchte,   sollte   sich   einen   spirituellen   Lehrer   suchen,   dem   er   Vertrauen entgegenbringen   kann.   Es   gibt   für   jeden   Menschen   seinen   ganz   persönlichen,   idealen   Weg   der Mitte,   wenn   er   bereit   ist,   vieles   hinter   sich   zu   lassen.   Dies   tat   Buddha,   Yoshu,   Maria   Magdalena und   all   die   namenlosen,   wahrhaftigen   Helden   der   Menschheit,   um   Leid   von   dieser   Welt   zu nehmen   und   das   Licht   wachsen   zu   lassen.   Dies   hat   zu   allen   Zeiten   der   Menschheitsgeschichte stattgefunden. Wer   ist   heute   dazu   bereit,   einen   demütigen   Weg   in   Stille   und   Eintracht   mit   der   Schöpfung   zu wählen, um jetzt im 21. Jahrhundert diese Welt mitzuheilen von ihrer Gier und ihrem Leid? Wohin zieht es Dich? Materielle Welt oder doch der Weg ins Licht? Mit   Freude   im   Herzen   wünsche   Ich   Dir   eine   objektive   Reflexion   aller   Informationen   in   dieser Mitteilung. Hans-Jürgen Hummes Wieviel Zeit ist Dir Deine Seele wert? Ein Nachwort von Manfred Saile Überreden   wollen   wir   Dich   sicher   nicht,   Dich   Deiner   Seele   mehr   zu   widmen.   Wohl   aber   dich ermuntern, Dir mehr Zeit dafür zu nehmen. Zum   einen   sind   es   die   vielen   kleinen   Momente   im   Alltag,   in   denen   man   gut   daran   täte,   seine Konzentration    kurz    nach    innen    zu    richten,    um    zu    beobachten,    ob    es    zu    dieser    oder    jener Situation ein Gefühl gibt, anstatt alles mit dem Verstand regeln zu wollen. Zum   anderen   muss   man   sich   erst   einmal   überhaupt   in   die   Lage   bringen,   etwas   im   Inneren   zu fühlen,   was   in   irgendeiner   Art   mit   der   Seele   zu   tun   hat.   Wenn   das   so   einfach   wäre,   ginge   es   der Menschheit   und   unserem   Planeten   deutlich   besser.   Eine   große   Hilfe   ist   die   Meditation.   Diese   zu erlernen, hilft den Verstand zu beruhigen und die Konzentration auf das Geistige auszurichten. Um   das   Meditieren   zu   erlernen,   ist   es   hilfreich,   einen   Lehrer   zu   haben,   und   es   ist   mehr   als hilfreich   einen   energetisch   geschützten,   neutralen   Ort   zu   haben,   um   überhaupt   den   Verstand loslassen und beruhigen zu können. Beides    findet    sich    nicht    an    jeder    Straßenecke    oder    inmitten    einer    Metropole.    Die    feinen Energien   des   Geistigen   und   die   Zentren   unserer   Zivilisation   passen   zusammen   wie   Feuer   und Wasser.    Alleine    Elektrizität    ist    ein    arges    Hindernis,    um    sich    zu    sensibilisieren    und    Geist wahrzunehmen.   Vermutlich   musst   Du   einen   größeren   Weg   auf   Dich   nehmen,   vielleicht   auch   Dein Land   verlassen   um   einen   fähigen   Menschen   zu   finden,   der   in   der   Lage   ist,   Dir   wahrhaftig   zu helfen. Falls   Du   fündig   geworden   bist   –   wieviel   Zeit   gibst   Du   Dir   an   diesem   Ort.   Einen   Tag,   eine   Woche, einen Monat, ein Jahr…? Das   alles   kannst   nur   Du   entscheiden.   Wir,   die   spirituelle   Regenbogen-Gemeinschaft   Odrintsi   in Bulgarien   und   im   Besonderen   der   weise   Mann   in   unserer   Mitte,   Hans-Jürgen   Hummes,   bieten   die Möglichkeit   an,   Menschen   die   sich   ernsthaft   auf   der   Suche   nach   ihrem   inneren   Licht   befinden, im Rahmen der uns gegebenen Möglichkeiten zu unterstützen. Hab Mut!
© Spirebo.com 2017 / Impressum  
Text als PDF Download