Schamanische Beratung - Heilung mit den Kräften der Natur Spirituelle Unterstützung in allen Lebensbereichen
Harmonisierung von Geist und Materie Hans-Jürgen Hummes HJH

Schamanische Schreibwerkstatt Odrintsi

Die Zeit in Deinen Händen

Hast   Du   Dich   auch   schon   einmal   gefragt,   wie   es   wohl   wäre,   wenn   es   keine   Zeit   gäbe,   oder   was wäre, wenn Du die Zeit verändern oder stoppen könntest? Zeit   wird   von   vielen   Menschen   als   Bürde   empfunden,   als   Vorgabe,   der   man   permanent   hinterher rennt.   Manche   führen   in   ihrem   alltäglichen   Leben   einen   regelrechten   Kampf   gegen   die   Zeit   und entwickeln   sogar   Ängste   vor   ihr.   Besonders   in   Bezug   auf   das   Altern.   Manch   einer   wünscht   sich, die    Zeit    zurückdrehen    zu    können,    um    andere    Entscheidungen    zu    treffen,    etwas    Schönes nochmal   zu   erleben   oder   um   nochmal   jung   zu   sein.   Am   besten   jung   zu   bleiben,   die   Zeit   einfach anhalten zu können. Auf   der   anderen   Seite   hat   alles   seine   Zeit.   Manchmal   gibt   es   nur   eine   Chance,   nur   einen Zeitpunkt, an dem man die Möglichkeit hat zu handeln. Was   hast   Du   für   ein   Gefühl   zum   Thema   Zeit?   Schränkt   sie   Dich   ein,   oder   kannst   Du   ihr   etwas Positives abgewinnen? Hast   Du   Angst   vor   dem   Altern   oder   kannst   Du   Dir   vorstellen,   dass   Du   mit   jedem   Tag,   mit   dem Deine Lebenszeit abnimmt, Erkenntnis, Bewusstsein und Weisheit hinzu gewinnen könntest? Nach meiner Wahrnehmung ist Zeit das größte Geschenk, das uns die Schöpfung gegeben hat. Ohne   Zeit   wäre   kein   Leben   möglich.   Alles   Zyklische   existiert   nur   durch   Zeit.   Ein   Apfelbaum kann   nur   eine   Frucht   bilden,   wenn   er   die   Zeit   der   Knospenbildung,   der   Blüte,   der   Bestäubung, der Fruchtbildung, der Ruhe und die Zeit des Frostes hat. Unser   Planetensystem   basiert   auf   Zeit.   Die   Bewegung   der   Planeten   und   Monde   in   Bezug   zur Sonne   verkörpern   die   Zeit   im   großen   Stil.   Ihr   Zyklus   bringt   die   Zeit   ins   Rollen,   die   unser   Leben überhaupt erst ermöglicht und bestimmt. Materie ist ohne Zeit undenkbar. Zeit allein ermöglicht, dass wir unserem Leben überhaupt einen höheren Sinn geben können. Die   Zeit   gibt   unserem   Leben   einen   Rahmen,   einen   Anfang   und   ein   Ende.   Die   Art,   wie   wir   die   Zeit dazwischen    nutzen,    entscheidet    ob    unser    Leben    einen    Sinn    hat    oder    nicht.    Ob    wir    im schöpferischen Sinne einen Zugewinn erzielen oder nicht.  Zeit   gibt   uns   überhaupt   erst   die   Freiheit,   Entscheidungen   zu   treffen.   Ohne   sie   gäbe   es   keine Veranlassung,   in   irgendeinem   Moment   irgendetwas   zu   verändern.   Es   gäbe   keinen   Grund   sich weiter    zu    entwickeln.    Erst    die    Begrenzung    durch    Zeit    erfordert    ständiges    Reflektieren, Entscheiden, Korrigieren und – wenn man möchte – Weiterentwickeln. Zeit   ermöglicht   uns   in   jeder   Sekunde   die   Welt   zu   verändern.   Mit   jedem   Gedanken   und   mit   jeder Handlung   setzen   wir   Energie   frei,   die   sowohl   geistig   als   auch   materiell   etwas   bewirkt   und   vieles andere   mit   beeinflusst,   wovon   wir   in   diesem   Moment   keine   Kenntnis   haben.   In   unserem   direkten Umfeld, aber auch weit darüber hinaus. Ähnlich   der   Wellenbildung,   wenn   ein   Gegenstand   ins   Wasser   geworfen   wird.   Im   Voraus   ist   nicht abschätzbar,   wie   weit   die   Wellenbewegung   geht   und   was   sie   wiederum   in   Bewegung   versetzen und verändern wird. Die   große   Frage   ist,   in   welche   Richtung   verändern   wir   die   Welt?   Was   ist   unser   Ziel   für   dieses Leben und welche Ideale verfolgen wir? Wie ist das bei Dir? Nach was strebst Du in Deinem Leben? Wonach richtest Du Dich aus? Woraus entspringen Deine Entscheidungen? Jetzt   sind   wir   da   angekommen,   wo   wahrhafte   Spiritualität   beginnt,   wo   Fragen   gestellt   und Antworten gefunden werden wollen. Schaffen   wir   es,   in   der   uns   gegebenen   Erdenzeit   uns   dem   Geistigen   zu   nähern,   uns   dahin   zu entwickeln,   unser   Leben   am   Geistigen   auszurichten,   vielleicht   selber   Geist   entstehen   zu   lassen? Dann   werden   unsere   Entscheidungen   ganz   andere   sein,   als   wenn   die   Gesetze   der   Materie   unsere Lebenszeit dominieren. Zeit ist Leben Aus   Sicht   der   Schöpfung,   also   aus   der   Sicht   des   Geistigen,   das   der   Ursprung   aller   Materie   ist, hat unser Leben nur einen Grund: Läuterung der Seele! Läuterung   ist   ein   Prozess,   in   dem   die   Seele   sich   weiter   entwickelt.   Alles   Geistige   strebt   zum Licht,    somit    auch    unsere    Seele.    Sie    ist    nicht    perfekt,    sonst    wäre    sie    nicht    in    unserem momentanen   Körper.   Sie   hat   das   Bestreben,   durch   die   Reinkarnation   in   Deinem   menschlichen Körper   sich   weiter   zu   entwickeln,   ihre   Schwingung   zu   erhöhen:   Lichter,   reiner,   heller,   lieblicher zu werden, um mit dem hellsten Licht, der reinsten schöpferischen Liebe zu verschmelzen. Dieses   hellste   Licht   mit   seinen   vier   Wächtern   ließ   die   Zeit   entstehen.   In   der   Materie   werden sie verkörpert von Sonne und Mond. Mit   der   Art,   wie   wir   leben,   was   wir   denken,   wie   wir   handeln,   wonach   wir   streben,   eben   wie   wir die uns gegebene Zeit verwenden, entwickelt sich unser geistiges Ich weiter oder nicht.  Deine   Seele,   ich   könnte   sie   auch   Dein   geistiges   Ich   oder   Deine   schöpferische   Liebe   nennen,   ist schon etwas sehr Besonderes, Einzigartiges aber eben noch nicht vollkommen. Jede   Seele   hat   eine   Grundschwäche,   die   sie   seit   Anbeginn   der   Schöpfung   hat.   Der   Grund, warum   sie   vielleicht   schon   viele   Reinkarnationen   hinter   sich   hat   und   immer   noch   nicht   am   Ziel ist. Durch Läuterung kann diese hin zur schöpferischen Liebe verändert werden. Entscheidend ist, ob du diese Entwicklung mit bewusstem Denken und Handeln stärkst! Dein   materieller   Körper   ist   während   den   neun   Monaten   Schwangerschaft   durch   verdichteten Geist    entstanden.    Die    gesamte    Energie    Deiner    Seele    wurde    in    dieser    Zeit    auf    Deinen Gesamtorganismus übertragen. Wenn     Dein     geistiges     Ich     nicht     vollkommen     ist,     kann     es     auch     Dein     materialisierter Gesamtorganismus   nicht   sein.   Dann   kannst   Du   kein   fehlerfreier,   perfekter   Mensch   sein.   Dann wirst    auch    Du    irgendwelche    „Leichen    im    Keller“    haben,    die    Dich    immer    wieder    im    Leben behindern,   Dich   schwächen,   in   die   Irre   führen,   zwischenmenschliche   Probleme   oder   Krankheiten entstehen   lassen.   Besonders   über   den   Verstand,   über   Ego   und   anerzogenes   Ich,   kommen   diese Schwächen   zum   Ausdruck,   aber   auch   in   Deiner   Psyche   und   an   Deinem   materiellen   Körper   wirst Du Makel finden, die Du gerne auflösen würdest. Zeit zu läutern Genau   hier   beginnt   Läuterung:   Im   täglichen   Leben   durch   Reflektieren   des   eigenen   Handelns,   im zwischenmenschlichen Agieren, oft genug in den scheinbaren Kleinigkeiten des Alltags. Keine    Angst    –    Du    musst,    um    Deiner    Seele    Läuterung    zukommen    zu    lassen    nicht    hinter Klostermauern   versauern,   wohl   aber   sehr   kritisch   Deinen   Lebensstil   hinterfragen.   Denn   die Maßstäbe,   die   uns   die   Zivilisation   vorgibt,   nach   denen   die   meisten   der   derzeit   7,8   Milliarden Erdbewohner   streben,   haben   nichts   mit   einem   Leben   im   schöpferischen   Sinne   gemeinsam.   Sogar ganz im Gegenteil. Das   macht   in   unserer   Zeit   das   Läutern,   den   eigentlichen   Grund   unseres   Daseins,   viel   schwerer als   es   eigentlich   wäre.   Es   reicht   nicht,   Bewusstsein   über   die   eigene   Seele   und   das   Auflösen deren    Schwächen    zu    erlangen.    Man    ist    gezwungen,    gegen    den    Strom    der    Zivilisation    zu schwimmen   und   Inseln   zu   suchen,   wo   ein   entsprechender   Lebensstil   machbar   ist,   der   Läuterung überhaupt ermöglicht. Du bist Architekt der Zukunft dieser Welt Indem   sich   die   Werte   der   Gesellschaft   gegen   die   Schöpfung   richten,   verstößt   jeder   einzelne Mensch   gegen   seine   eigene   geistige   Natur.   So   entsteht   das   Gegenteil   von   dem,   was   jede   Seele möchte,   was   der   Sinn   unseres   Lebens   wäre.   Wir   erlangen   kein   Bewusstsein,   missachten   das Geistige und schwächen dieses. Stattdessen   stärken   wir   die   Energiefelder,   die   entgegengesetzt   der   schöpferischen   Liebe agieren.   Wir   verbraten   regelrecht   die   uns   gegebene   Zeit   und   tragen   im   gleichen   Zuge   dazu   bei, dass   sich   die   Energie   auf   unserer   Bewusstseins-Ebene   Erde   stetig   verschlechtert.   Läuterung immer schwerer wird. Wohin das führen wird, solltest Du Dir selber versuchen zu beantworten. Doch   Du   hast   immer   noch   die   Möglichkeit,   die   Dir   gegebene   Zeit   selbst   zu   gestalten.   Sie sprichwörtlich   selbst   in   die   Hand   zu   nehmen.   Dich   bewusst   für   das   Geistige   in   Dir   und   damit   für das   Geistige   in   der   gesamten   Schöpfung   einzusetzen.   Es   ist   nicht   übertrieben,   wenn   ich   Dir mitteile dass die Zukunft dieser Welt mit in Deinen Händen liegt. Läuterung - der Weg ins Licht   Wer   wahrhaft   erkennt,   dass   weniger   mehr   ist,   verändert   sein   Leben.   Wem   das   wirklich   bewusst wird,    der    wird    seine    Bedürfnisse    reduzieren,    somit    weniger    benötigen    und    verbrauchen. Dadurch im Inneren freier, zufriedener und glücklicher werden. Wer   Bewusstsein   über   die   Urschwächen   seiner   Seele   gewinnt,   erkennt   auch   die   Stärken   seiner Seele.   Dies   ist   unsere   schöpferische   Natur,   die   ein   jeder   in   Demut   inmitten   dieser   materiellen Welt    leben    sollte.    Sie    drückt    sich    in    allem    aus,    was    einen    Menschen    ausmacht:    wahre schöpferische    Gefühle,    Gedanken,    Worte    und    Taten.    Jede    Seele    wünscht    sich,    dass    der Mensch,   zu   dem   sie   gehört,   dieses   Entwicklungsstadium   erreicht   und   seine   schöpferische   Liebe ganz und gar lebt. Nur so kann sich ihr größter Wunsch erfüllen, mit dem Licht eins zu werden. Der     Weg     dorthin     bedeutet     harte     Arbeit,     Weisheit     fällt     niemandem     in     den     Schoß. Selbsterkenntnis kann man nur selber finden. Dennoch:   Jedem   Menschen   ist   es   gegeben,   über   die   Zeit   bewusste   Erkenntnis   anzuhäufen, indem   er   sich   immer   mehr   auf   das   Wesentliche   konzentriert   und      reduziert,   eben   auf   das Geistige, auf die Seele. So kann diese Läuterung erfahren. Wahre   Läuterung   führt   zu   wahrer,   schöpferischer   Liebe,   und   die   lässt   sich   mit   Worten   kaum beschreiben,   weil   wir   Menschen   sie   in   der   heutigen   Zeit   nicht   mehr   wahrnehmen   und   erkennen. Unser    Zeitalter    hat    zwar    viele    neue    Begriffe    hervorgebracht,    um    technische    Dinge    zu benennen. Um Geistiges zu beschreiben, fehlen hingegen die Worte in unserer Sprache. Licht löst Dunkelheit auf Alle   Menschen,   die   sich   aufmachen,   wahre   schöpferische   Liebe   zu   leben,   werden   zu   einem   Licht in   der   Dunkelheit.   Sie   tragen   mit   dazu   bei,   auf   dieser   Erde   ein   Paradies   entstehen   zu   lassen, der   materielle   Zustand,   der   dem   reinsten   Licht   am   nächsten   ist.   Viele   kleine   Lichter   an   vielen Orten   können   weitere   Lichter   entzünden.   Alle   gemeinsam   können   so   kleine   Paradiese   entstehen lassen,   die   Stück   für   Stück   zusammenwachsen,   bis   sich   eines   Tages   das   Paradies   über   die gesamte Erde ausbreiten kann. Überall   dort,   wo   reine   Liebe   gelebt   wird,   wird   es   unmöglich   werden   zu   zerstören,   auszubeuten, zu    lügen,    zu    betrügen,    Krieg    zu    führen.    Gefühle    wie    Hoffnungs-    und    Vertrauenslosigkeit, Mutlosigkeit,   Eifersucht,   Neid,   Hass,   Habgier   werden   unmöglich,   weil   sie   der   schöpferischen Liebe entgegengesetzt sind. Für   mich   persönlich   kann   ich   nur   sagen,   ist   es   jede   Mühe   wert,   an   der   Entstehung   eines Paradieses   auf   Erden   mitzuwirken.   Dafür   setze   ich   mich   ein,   mit   allem   was   ich   bin   und   habe,   mit all der Zeit, die mir zur Verfügung steht. Dem   wahren   Weisen   erschließt   sich   die   ewige   Freiheit   und   das   Eins-Werden   mit   dem   reinsten Licht. Für alles andere ist mir meine Zeit zu kostbar! Mit Freude im Herzen Hans-Jürgen Hummes und als Co-Autor Manfred Saile
© Spirebo.com 2017 / Impressum  
Text als PDF Download