© Spirebo.com 2018 / Impressum  

Spirituelle Regenbogengemeinschaft Odrintsi

Unser   Name   soll   zum   Ausdruck   bringen,   dass   wir   um   die   Vielfältigkeit   der   unterschiedlichen schöpferischen   Naturen   wissen,   repräsentiert   durch   die   Farben   des   Regenbogens.   Darüber hinaus    ist    es    uns    das    Wichtigste    im    menschlichen    Miteinander,    diese    unterschiedlichen Naturen   zuzulassen,   die   sich   in   allem   wiederspiegeln,   was   diese   Schöpfung   hervorgebracht   hat- man könnte auch sagen, sie zu akzeptieren oder tolerieren. Unser   gesamtes   Leben   zielt   darauf   ab,   die   bestmöglichen   Bedingungen   zu   schaffen,   damit   wir uns selbst im schöpferischen Sinne erkennen können: Woher wir kommen, warum wir existieren und wer wir wirklich sind. Dieser   spirituelle   Pfad   bringt   einen   jeden   irgendwann   unausweichlich   an   den   Punkt,   sich   selber und   alles   um   sich   herum   ganz   und   gar   in   Frage   zu   stellen,   sich   von   all   dem   anerzogenen   Ich   zu lösen,   dem   trügerischen   Ego,   seinem   Image,   das   man   oft   so   mühsam   ein   Leben   lang   aufgebaut hat. Es bedeutet in der Regel sein gesamtes Weltbild aufzulösen und zu erneuern. Nach    unserer    Überzeugung    gelangen    Menschen    nur    über    den    schmerzhaften    Weg    der Selbsterkenntnis   zur   schöpferischen   Wahrheit.   Damit   ist   gemeint,   dass   man   ein   Gefäß   erst leeren   muss,   bevor   es   neu   gefüllt   werden   kann.   Dies   ist   für   uns   gleichbedeutend   damit,   unseren informationsüberfluteten   Verstand   zu   überprüfen   und   alles   Unwahrhafte   zu   entsorgen.   Erst dann   sind   wir   frei,   um   schöpferische   Wahrheit   aufnehmen   zu   können.   Denn      die   schöpferische Wahrheit   liegt   fernab   von   dem,   was   uns   diese   Gesellschaft   glauben   macht.   Wir   Menschen   sind nicht   dazu   bestimmt,   das   zu   sein,   was   diese   zerrüttete,   materialistische   Gesellschaft   aus   uns gemacht    hat!    Verdorben    vom    Konsumrausch,    dem    Ringen    nach    Macht    und    Geld    haben    wir Menschen   vergessen,   wer   wir   eigentlich   sind.   Der   hektische   Alltag   mit   seiner   Reizüberflutung lenkt   uns   komplett   von   unserer   schöpferischen   Bestimmung   ab.   Die   Wahrheit   über   unsere Existenz   liegt   tief   in   jedem   einzelnen   Menschen   verborgen   und   möchte   gefunden   werden.   Dies ist    die    eigentliche,    schöpferische    Aufgabe    eines    jeden    Menschen:    Sich    seines    geistigen Ursprungs   bewusst   zu   werden   und   seiner   schöpferischen   Natur   entsprechend   zu   leben-   mit   all seinen Möglichkeiten. Nur   der   spirituelle   Weg,   der   mit   Hinterfragen   und   vermeintlicher   Selbstaufgabe   verbunden ist,   kann   uns   Menschen   zur   Erkenntnis   unserer   schöpferischen   Natur   führen:   Zugewinn   durch Läuterung   unseres   Verstandes   und   unserer   Seele.   Diesen   Weg   zu   beschreiten   ist   für   uns gleichbedeutend   mit   wahrer   Freiheit,   innerem   Frieden   und   absoluter   Zufriedenheit.   Diesen Weg   kann   nur   jeder   für   sich   selber   gehen   und   dabei   aktiv   und   bewusst   Dinge   hinter   sich   lassen (Ego   und   anerzogenes   Ich)   bzw.   Neues   entdecken   und   aufnehmen.   Dieser   Weg   bringt   eine starke Transformation mit sich: Menschen,   die   sich   auf   diesem   Weg   befinden,   verlieren   all   ihre   Ängste.   Wer   seine   Ängste abbaut, trägt aktiv dazu bei, die persönliche Gier Stück für Stück aufzulösen.  Dies   ist   das   Ziel   unserer   Regenbogengemeinschaft.   Wir   sind   einander   dabei   gleichberechtigte Weggefährten    und    Freunde.    Wir    beschreiten    diesen    Weg    gemeinsam,    mehr    oder    weniger konsequent,   entsprechend   mehr   oder   weniger   erfolgreich   und   zufrieden.   Es   ist   ein   ständiges, inneres   Ringen,   bei   dem   sich   alles   darum   dreht,   dass   unsere   Seele   sich   weiter   entwickelt.   Allzu oft siegt dabei der größte Gegenspieler unserer Seele: unser Ego. Wir   suchen   ganz   bewusst   außerhalb   der   sogenannten   Zivilisation   nach   unserer   schöpferischen Wahrheit,    sozusagen    am    „Arsch    der    Welt“.    Denn    wir    glauben,    dass    die    Zivilisation    uns Menschen    die    schöpferische    Wahrheit    entrissen    hat:    Langsam    aber    sicher    hat    sie    der Menschheit    über    Jahrhunderte    und    Jahrtausende    das    Wissen    und    den    Zugang    zu    ihrem schöpferischen     Ursprung     geraubt     und     stattdessen     falsche     Wahrheiten     gestreut.     Die Zivilisation   wirkt   solange   auf   Menschen   ein,   bis   sie   ins   System   passen.   Wer   nicht   passt,   wird passend   gemacht.   Es   ist   kein   Geheimnis,   dass   Zivilisation   krank   macht.   Kein   Wunder,   dass   viele Menschen    dabei    offensichtlich    auf    der    Strecke    bleiben:    das    beginnt    schon    im    frühesten Kindesalter   mit   unerklärlichen   Albträumen   und   Schlafstörungen,   Verhaltensauffälligkeiten   in Kindergarten   und   Schule   (ADS   etc.),   die   nicht   selten   mit   Psychopharmaka   „therapiert“   werden. Neben     den     allgemein     bekannten     Zivilisationskrankheiten     (Fettleibigkeit,     Bluthochdruck, Diabetes,   Rheuma   usw.),   muss   man   noch   viele   weitere   aufzählen   oder   wie   sonst   ist   es   zu erklären,    dass    eine    Gesellschaftsform    so    etwas    hervorbringt    wie    Krebs,    Aids,    Parkinson, Alzheimer,   psychische   Krankheiten,   Burn-out-Syndrom,   Allergien,   Süchte   und   Abhängigkeit?     Seien   es   die   klassischen,   allseits   verpönten   Drogen   oder   „nur“   der   weitverbreitete   Alkohol- und   Zigarettenmissbrauch,   Kaufsucht,   Magersucht,   Kleptomanie   etc.   Wieso   begehen   immer wieder   Menschen   Selbstmord?   Wie   krank   ist   die   zivilisierte   Gesellschaft   wirklich,   wenn   man solche   Phänomene   analysiert   wie   Rechtsradikalismus?   Was   ist   mit   Hooligans   und   Triebtätern, mit der gesamten Kriminalität bis hin zum Mord? Die   Zivilisation,   auch   bekannt   als   Matrix,   hat   viele   Positionen   zu   vergeben.   Man   kann   sich   für alle   bewerben,   doch   egal   was   man   auch   innerhalb   der   Matrix   tut,   man   arbeitet   stets   in   der Matrix    für    die    Matrix    und    damit    gegen    die    Schöpfung-    ob    als    Krankenschwester    oder Müllmann,   als   Umweltschützer   oder   Friedensforscher.   Was   macht   Zivilisation   aus?   Politik, Religion,    Wissenschaft,    Technik,    die    heutige    Medizin,    Kultur,    Bildung,    Landwirtschaft    und Massen-Tierzucht.   Welche   dieser   Zivilisationssäulen   gibt   schöpferischem   Geist   statt   Materie den   Vortritt?   Hat   jemals   eine   ihrer   Säulen   Frieden   gebracht   oder   dazu   beigetragen,   dass   es auf dieser Welt mehr heilige Menschen gibt? NEIN,   im   Gegenteil!   Die   Aggressionsbereitschaft   weltweit   steigt   stetig   an,   ganz   gleich   in welchem   Kulturkreis.   Es   gibt   mehr   Kriege,   mehr   Flüchtlinge   als   jemals   zuvor.   Und   das   trotz   all der Bildung und einem vermeintlich gehobenen Lebensstandard für immer mehr Menschen. Mehr   denn   je   scheint   die   Menschheit   in   einer   ständigen   Kriegsbereitschaft   zu   leben,   viele denken   und   handeln   extrem   egoistisch.   Kaum   einer   ist   bereit,   seine   persönlichen   Bedürfnisse zu reduzieren, um dadurch anderen einen kleinen Vorteil zu gewähren.  Vielfältige   Ängste   blockieren   die   Menschen.   Ihrer   schöpferischen   Freiheit   beraubt   entwickeln sie   Gier   nach   allem   Möglichen.   Obwohl   sie   immer   mehr   haben,   werden   sie   stets   unglücklicher und unzufriedener. Genau   dieses   Rad   versuchen   wir   auf   unsere   Weise   zu   durchbrechen,   täglich   bereit,   unseren Kurs   zu   verändern,   wenn   es   nicht   weitergeht.   Dabei   haben   wir   oft   schon   festgestellt,   dass weniger mehr sein kann… Wir   bemühen   uns   immer   wieder   aufs   Neue,   jede   Art   von   Starrsinn,   Dogmatismus   und   falscher Moral hinter uns zu lassen. Dies   sehen   wir   als   unseren   Weg   zur   absoluten   Harmonie   mit   uns   selber   und   all   dem,   was   diese wundervolle   Schöpfung   hervorgebracht   hat   und   uns   noch   bescheren   wird.   Für   uns   ist   dies   der Weg zur Befreiung und Erlösung von allem Leid in uns selber und in dieser Welt. Beraten   und   angeleitet   wird   unsere   Gemeinschaft   dabei   von   dem   spirituellen   Lehrer   Hans Jürgen   Hummes,   der   sich   selber   zum   Bodhisattva   erkannt   hat.   Er   sieht   es   seit   vielen   Jahren als   seine   Lebensaufgabe,   Menschen   auf   dem   Weg   zu   ihrer   persönlichen   Harmonie   zu   begleiten und   zu   unterstützen.   Aus   diesem   Grund   hat   er   2006   unsere   Gemeinschaft   gegründet,   die   sich seitdem   in   einem   stetigen   Wandel   befindet,   frei   nach   dem   Motto:   Nichts   ist   so   beständig   wie Veränderung… Wir   halten   es   für   absolut   notwendig,   unser   Leben   so   naturnah   wie   nur   möglich   zu   gestalten, fernab der Zivilisation. Wir   haben   erkannt,   dass   es   nur   inmitten   der   Natur   möglich   ist,   uns   ganz   und   gar   auf   unsere eigenen   Schwächen   zu   konzentrieren.   Wir   haben   das   Ziel,   diese   Schwächen   aufzulösen   und darüber   hoffentlich   lieblicher,   natürlicher,   freier,   selbstbestimmter,   friedvoller   und   am   Ende sogar heiliger zu werden. Die   meisten   von   uns   haben   eine   Ahnung   davon,   wie   es   sich   anfühlt,   wenn   der   Verstand   absolut zur   Ruhe   gekommen   ist,   es   keine   rastlosen,   beunruhigenden   und   zwanghaften   Gedanken   mehr gibt,   sondern   nur   noch   ein   unbeschreiblich   schönes   und   tiefes   Gefühl   der   Verbundenheit   mit allem Sein. Wir   streben   jedoch   nach   mehr,   nämlich   danach,   uns   24   Stunden   von   reinstem   Geist   lenken   und leiten   zu   lassen.   Wir   glauben   fest   daran,   dass   dieser   hohe   und   reine   Bewusstseinszustand   ganz und   gar   den   Sinn   dieser   Schöpfung   erfüllt:   Über   Läuterung   die   eigene   Heiligkeit   zu   erlangen mit   Unterstützung   von   all   dem   Geist,   den   uns   diese   wundervolle   Schöpfung   zur   Verfügung stellt. „Doch niemals hört im weltenlauf die Feindschaft je durch Feindschaft auf. Durch Liebe nur erlischt der Hass, ein ewiges Gesetz ist das“ Aus der buddhistischen Lehre übertragen Unsere   Regenbogengemeinschaft   ist   offen   für   all   jene,   die   sich   bereits   auf   der   Suche   nach   der schöpferischen    Wahrheit    befinden,    oder    diese    Reise    gerade    erst    beginnen.    Wir    möchten Menschen   erreichen,   die   aus   dem   süßen,   doch   trügerischen   Alltagsschlaf   erwachen   wollen,   um der   Wahrheit   ins   Auge   zu   blicken.   Alle,   die   sich   selber   tiefer   begreifen   möchten,   können   uns nach Absprache besuchen und unser Leben miterleben. „Wer suchet, der findet.“ „ Klopfet an, und es wird euch geöffnet werden.“ Du   kannst   durch   Türen   hindurchschreiten,   von   denen   du   jetzt   noch   nicht   einmal   ahnst,   dass   sie existieren. „Habt Mut, auch wenn ihr keinen Mut mehr habt.“ Zitat aus dem Thomas-Evangelium Da   die   Zivilisation   mittlerweile   auch   den   letzten   Winkel   der   Erde   in   Beschlag   genommen   hat, kann niemand sich ihr gänzlich entziehen, auch wir nicht. Uns   ist   tagtäglich   bewusst,   dass   wir   uns   in   einem   Spannungsfeld   zwischen   Zivilisation   und   dem schöpferischen   Sinn   bewegen.   Auch   wir   sind   immer   wieder   gezwungen,   ihr   Tribut   zu   zollen. Beispielsweise   bleiben   Behördengänge   auch   uns   nicht   erspart.   Daher   schämen   wir   uns   auch nicht,   auf   der   anderen   Seite   gewisse   Vorteile   aus   der   Zivilisation   zu   schöpfen,   wie   zum   Beispiel Internet   und   Telefon   zu   nutzen,   um   darüber   Menschen   zu   erreichen.   Wir   bedienen   uns   somit bestimmten   Werkzeugen   der   Zivilisation   ganz   gezielt,   um   Menschen   inmitten   der   Zivilisation anzusprechen,   Mut   zu   machen,   dass   es   Wege   aus   der   Zivilisation   gibt.   Wir   freuen   uns   über Kontakte   zu   Gleichgesinnten.   Wenn   du   Interesse   an   unserem   Leben   hast,   kannst   du   uns   gerne auf dem Postweg erreichen.
Spirituelle Regenbogengemeinschaft Odrintsi / Südostbulgarien